„Circular Economy 4 For Sustainable Development“

Arbeiten für Nachhaltige Entwicklung bezeichnet unsere Zielrichtung:
Es geht um Weiterentwicklung der globalen Wirtschaft und Gesellschaft:

Nicht nur verbessertes Recyling von Abfällen, ausgedienten Geräten, Fahrzeugen und konsumierten Gütern, sondern neue Wirtschaftskreisläufe sichern unsere Zukunft.

Damit zukünftige Generationen von den Ressourcen unserer Erde leben können.

Industrieländer

Initiativen für den Wandel zur Circular Economy nehmen zu. Das World Economic Forum und die Ellen MacArthur Foundation sind die prominentesten Vorreiter. Finnland setzt bisher als einziges Land progressiv eine Circular Economy Roadmap für seine Volkswirtschaft um. Progressive Städte wie Amsterdam folgen CE-Konzepten. Die EU-Kommission weist mit dem „Green Deal“ in vielen Sektoren den Weg hin zur Circular Economy. Blackrock hat den ersten Circular Economy Fund mit € 900 Mio aufgesetzt.

Entwicklungs- und Schwellenländer

Emerging economies in Entwicklungs- und Schwellenländern können früh im Wachstum nachhaltiger gestaltet werden. Erste Fonds, wie „Equity for Africa“ zur Unterstützung von Leasing als Geschäftsmodell sind gegründet worden. Die deutsche Entsorgungswirtschaft geht mit der Gründung des CE4Africa-Vereins einen ersten Schritt. Die internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZ) beginnt das Potenzial für Wertschöpfung, Beschäftigung, Perspektiven und schnelles, nachhaltiges Wirtschaftswachstum langsam zu verstehen. So weist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) auf Potenziale hin.